Reiseformalitäten

Für die Einreise nach Tunesien brauchen Sie einen  6 Monate lang gültigen Reisepass. Ansonsten brauchen EU Bürger kein Visum! 

Reisen Sie mit dem eigenen Fahrzeug, sollten Sie eine gültige grüne Versicherungskarte dabei haben. Früher boten das die meisten Versicherungen in Europa diese an, inzwischen ist es aber so, das viele Versicherungen Tunesien gestrichen haben. Das heißt, sie müßen dann unbedingt eine KFZ-Versicherung in Tunesien am Hafen abschließen. ACHTUNG: Im Land kontrolliert die Polizei und auch bei der Ausreise wird konrolliert. Hat man keine, drohen hohe Geldstrafen!!!

Färht man mit einem Fahrzeug , welches nicht auf den eigene Namen zugelassen ist, benötigt man vom Besitzer eine Vollmacht, bitte auf Französisch übersetzt!

ACHTUNG, neu ab dem 1.10.2014: Bei der Ausreise ist eine Ausreisesteuer in Form von 30 Dinar pro Person fällig. Die nötige Briefmarke bekommt man im ganzen Land an allen Postämtern, Banken, etc. und natürlich auch im Zollgelände!

Gesundheit

Impfschutz: es wir dempfohlen die standartimpfung gemäss aktuellem Impfkalender des robert-Koch Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise nach Tunesien zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rhi.de).

Dazu gehören für erwachsene die Impfungen gegen tetanus, Diphterie, Pertussis (Keuchhusten) , ggf. auch gegen Polio, Mumps, masern, REöteln, Pneumokokken und Influenza.

Als reiseimpfung werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderen Expeditionen auch Hepatitis B und Tollwut empfohlen.

 

Durchfallerkrankungen: Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Einige Grundregeln: Wasser nur sicheren Ursprungs (geschlossenen Trinkflaschen), nie leitungswasser! Im Notfallgefiltertes , desinfiziertes oder abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Zähneputzen und Geschirrspülen Trinkwasser benutzen. 

Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen, Schälen oder Desinfizieren!

 

Es besteht durchaus Gefahr durch Schlangen und Skorpionen beim Übernachten in der Wüste. deshalb immer die Schuhe kontrollieren wenn man sie am Morgen anzieht und keine Steine zur Seite legen.

Fährverbindungen

Fährverbindungen gibt es inzwischen einige von Italien oder Frankreich aus. Von Frankreich gibt es Verbindungen von Marseille aus mit SNCM, Von Italien nach Tunis gehen Fähren von Genua, Salerno, Palermo und Civitavecchia. Diese Touren werden bedient von GNV, SNCM/CTN und Grimaldi Lines.

Seit 2012 bietet SNCM/CTN dabei eine neues Schiff, während meine Erfahrung mit GNV eher schlechter Natur sind: Der Service wird immer mehr abgebaut, die Preise sind hoch, das Essen schlecht, etc. .

Umweltschutz

Die Sahra hat ein höchst empfindliches Ökösystem, daher sollte man bei Reisen in diese Gebiete einfach ein paar Regeln einhalten:

Wasser sparen! U.a. durch den Tourismus ist der Wasserverbrauch gestiegen, so daß einige Oasen jetzt schon Probleme haben mit genug Wasser. Es sterben die Palmenhaine ab, weil der Grundwasserspiegel fällt. Da mit verlieren die Einwohner ihre Lebensgrundlage. Daher sollten man mit Wasser in Hotel und Campinplatz sorgsam umgehen. Z.B. muß jeden Tag geduscht werden, brauche ich einen Hotelpool in der Sahara, etc. ??

Bei Touren durch die Wüste achten wir sehr darauf , daß kein Müll zurück gelassen wird! Oft verletzten sich Kamele im Sand , weil sie auf Glascheiben oder alte Blechdosen treten. Auch sollte man auf den Plastikverpackungsmüll verzichten ,der dann überall in der Oase herum liegt!!

Produktinfos

Ein treuer Begleiter auf all meine Saharreisen sind die Packsäcke X-TREMER von ORTLIEB. Sie sind robust , staubfest und es passen Schlafsäcke , Kochutensilien oder Kleidung, also einfach fast alles rein! Dienen also hervorragend zum Transport auf Auto oder Kamel! Das gleiche gilt für den TRANSPORTER.

 Ein unbedingtes Muss unterwegs sind die Wassersäcke von Ortlieb. Sie sind sehr robust und für lägere Saharatouren super geeignet. Lassen sich auch gut transportieren.

Für Kameltouren im Sand hervorragende Schuhe vom Tragekomfort wie von der Qualität sind TEVA Trekkingsandalen. Hiermit bin ich schon wochenlang zu Fuss durch den Sand gelaufen ohne Blasen.

Campinplätze

Unten folgen ein paar Campngplätze in Tunesien. Ich möchte noch einmal darauf Hinweisen für Tunesien "Neulinge", das der Standart nicht dem eines Europäischen Campinplatzes entspricht. Nicht desso Trotz giobt es ein paar Plätze mit schöner Atmosphäre und einem gewissen Qualitätsstandart. Es sollte auch noch erwänht werden, das sich der Standart, insbesondere der Sanitäranlagen, stetig verändert.

 

Nabeul: Camping Jasmin, Tel.: (+216) 72 285 343 ; www.hoteljasmin.com

 

Hammamet: Camping Samaris, Tel.: (+216) 72 226 353

  

Sfax: El Kahena, Te.: (+216) 74 896 002, www.elkahena.com

 

Douz: Camping Désert Club: Te.: (+216) 97 216132 ,                                       www.campingdouz.skyblog@voila.fr

 

Ksar Ghilane: Le Paradis , (+216) 75 470 178 , mrazgi-voyages@topnet.tn

 

                     Ksar Ghilane , (+216) 75 759 154 , www.dunesmermontagnes.com

 

                    Pansea , (+216) Te.: 75 759 330  

Tozeur: Camping Ras el Ain , Te..(+216) 97 091 191 , www.campingsahara.com

 

            Camping Les Beaux Reves, Te..(+216) 76 453 331 , www.campingbeaureves.yahoo.fr

 

 

Aktuelles - Actualité-News

Die Ausreisesteuer wurde wieder abgeschaftt.  2.2018

Wir gratulieren dem tunesischen Quartett für nationalen Dialog<zum diesjährigen Freidensnobelpreis.Ein sehr wichtiges Zeichen für das Land auf dem Weg zu einer sicheren Demokratie.        12.9.2017

Aktuelles Reisen in Tunesien:

 

Reisen nach Tunesien sind zur Zeit  möglich. Ich selber komme gerade aus Tunesien und habe die aktuellen Parlamentswahlen verfolgt. Es verlief alles friedlich und im Land herscht eine Aufbruchstimmung!!! Man freut sich das die ersten demokratischen Wahlen gut verlaufen sind und die Extremisten nur eine kleine Minderheit sind!!! Die Bevölkerung  ist politischer geworden und kämpft für die junge Demokratie.

Auch die Infrastruktur und die Wirtschaftslage verbessern sich ganz langsam. Zum Beispiel die Autobhan bis zur LybischenGrenze ist fast fertig. Bis gabe skann sie schon genutzt werden

Das Auswärtige Amt empfiehlt aber Demonstrationen und Menschenaufläufe zu meiden. Insbesondere sollte Tunis und dessen Vororte gemieden werden aufgrund der aktuellen politischen Situation!Eine Reisewarnung gibt es nur für das Grenzgebiet nach Algerien und Libyn. Hier ist mit erhöhtem Anschlags bzw Entführungrisiko zu rechnen. In der Region um Douz gibt es keine Reisewarnung!! Auf Grund des versuchten Anschlages vor einer Hotelanlage in Sousse ist mit verstärkten Polizeikontrollen zu rechnen. Über  die aktuelle Situation sollten man sich immer beim Auswärtigen Amt informieren. Stand 12.2.2018 

 

Trips to Tunisia are currently possible. The foreign Ministry recommends to avoid demonstration and riot. A travel warning is only avaible for the border area after Algeria and Libyn. Here is to be expected with increased attack or kidnapping risk. In the region of Douz  is no travel warning!!! 12.4.2018