Douz - Das Tor zur Wüste

Douz, das Tor zur Wüste, ein mittelgroßer Ort mit etwas über 30.000 Einwohner, ist Ausgangspunkt für Touren in die Sahara. Douz liegt südl. des Schott el Djerid und bietet dem individual Tourismus eine gute Infrastruktur. In den örtlichen Supermärkten und dem Gemüsmarkt bekommt man alles um dann wieder für ein paar Tage in der Wüste zu "verschwinden".

Das Herz der Oase bidet der Mektplatz mitten im Zentrum. Hier läßt es sich gut einen Minztee trinken und man kommt schnell ins Gespräch mit den Einheimischen. Jeden Donnerstag findet der Wochenmarkt statt und dann quillt der Platz fast über. Nomaden aus der ganzen Region bieten Ihre Waren an und der Platz bietet ein Duftaroma verschiedener Gewürze und ein Sprachenwirrwar das seines gleichen sucht. Nur wenige Meter entfernt, am Rande der Palmenhaine, findet zur gleichen Zeit der Tiermarkt statt.

 

Ein paar Sehenswürdigkeiten in Douz:

 

- Vieh/Wochenmarkt jeden Donnerstag

 

- Musée de Sahara - Ausstellungen über das Leben der Nomaden der Region

 

- Festival International du Sahara - Mehrtägiges Reiter und Tanzfest im Dezember jeden Jahres.

 

-El Hofra Dünen - Das Dünenmeer ca. 2km südlich vom Zentrum. Dort kann man Kameltouren unternehmen, mit Leichtflugzeugen über die Dünenen fliegen , Kart fahren oder Quads mieten!

 

Abdallah Ferjani ist ein Mann von Douz und bietethier jederzeit kompetente Hilfe/Führungen rund um Douz. Melden Sie sich bei ihm:

Tel.: 00216 98997032

Mail: abdallah_ferjani1@yahoo.fr

 

Aktuelles - Actualité-News

Die Ausreisesteuer wurde wieder abgeschaftt.  2.2018

Wir gratulieren dem tunesischen Quartett für nationalen Dialog<zum diesjährigen Freidensnobelpreis.Ein sehr wichtiges Zeichen für das Land auf dem Weg zu einer sicheren Demokratie.        12.9.2017

Aktuelles Reisen in Tunesien:

 

Reisen nach Tunesien sind zur Zeit  möglich. Ich selber komme gerade aus Tunesien und habe die aktuellen Parlamentswahlen verfolgt. Es verlief alles friedlich und im Land herscht eine Aufbruchstimmung!!! Man freut sich das die ersten demokratischen Wahlen gut verlaufen sind und die Extremisten nur eine kleine Minderheit sind!!! Die Bevölkerung  ist politischer geworden und kämpft für die junge Demokratie.

Auch die Infrastruktur und die Wirtschaftslage verbessern sich ganz langsam. Zum Beispiel die Autobhan bis zur LybischenGrenze ist fast fertig. Bis gabe skann sie schon genutzt werden

Das Auswärtige Amt empfiehlt aber Demonstrationen und Menschenaufläufe zu meiden. Insbesondere sollte Tunis und dessen Vororte gemieden werden aufgrund der aktuellen politischen Situation!Eine Reisewarnung gibt es nur für das Grenzgebiet nach Algerien und Libyn. Hier ist mit erhöhtem Anschlags bzw Entführungrisiko zu rechnen. In der Region um Douz gibt es keine Reisewarnung!! Auf Grund des versuchten Anschlages vor einer Hotelanlage in Sousse ist mit verstärkten Polizeikontrollen zu rechnen. Über  die aktuelle Situation sollten man sich immer beim Auswärtigen Amt informieren. Stand 12.2.2018 

 

Trips to Tunisia are currently possible. The foreign Ministry recommends to avoid demonstration and riot. A travel warning is only avaible for the border area after Algeria and Libyn. Here is to be expected with increased attack or kidnapping risk. In the region of Douz  is no travel warning!!! 12.4.2018